FedecRail17 13417 Jungen und Mädchen nahmen in diesem Jahr am „11. Youth Exchange“, dem internationalen Jugendaustausch des europäischen Dachverbandes der Museums- und Touristikbahnen FEDECRAIL, in Italien teil. Die jungen Leute kamen aus sieben europäischen Ländern: aus Schweden, Österreich, Großbritannien, Rumänien, der Ukraine, Deutschland und Italien.

Aus Deutschland haben sich zwei junge Museumseisenbahner von der Jagsttalbahn beteiligt. Zehn Tage lang tauscht die internationale Gruppe untereinander Museumsbahn- und kulturelle Erfahrungen aus und lernt das Gastgeberland näher kennen. Juli und Anfang August wurde ausgerichtet mit Unterstützung des italienischen Dachverbandes „Federazione Italiana Ferrovie Turistiche e Museali“ (FIFTM). Zunächst hielten sich die jungen Leute in Turin auf, organisiert von den Ehrenamtlichen der „Museo Ferroviario Piemontese“. Von hier aus wurde Savigliano und das dortige Eisenbahnmuseum „Museo Ferroviario Piemontese“ besucht. Außerdem erkundeten die Jugendlichen per Straßenbahn die Großstadt Turin und unternahmen einen Ausflug zur historischen Sassi-Superga Straßenbahn. In der Werkstatt eines Turiner Museums konnten Erfahrungen an historischen Fahrzeugen mit den Ehrenamtlichen vor Ort ausgetauscht werden.

Auf Turin folgte Primolano, das per Bahn angesteuert wurde. Dort hießen sie die Ehrenamtlichen der „Società veneta Ferrovie association“ herzlich willkommen. In dem frisch restaurierten Lokomotivschuppen ging es dann an die Arbeit: Die Jugendlichen nahmen sich einen alten Güterwagen vor und setzten die begonnene Restaurierung fort, indem sie die Holzteile entfernten. Von Primolano ging es weiter nach Venedig. Hier gab es die obligatorische Führung durch die Stadt an der Lagune, einen Ausflug zur Schmalspurbahn Trento-Marilleva mit Besuch des dortigen Lokschuppens und schließlich den Abschiedsabend, an dem Vizepräsident Heimo Echensperger den jungen Museumsbahnern/in ihre Urkunde über die Teilnahme an dem Youth Exchange überreichte.

Ziel des internationalen Jugendaustausches von FEDECRAIL ist es, junge Menschen von den Museumseisenbahnen und Eisenbahnmuseen in Europa zusammen zu bringen, damit sie sich kennenlernen und sehen, wie in anderen Ländern historische Eisenbahnen erhalten werden. Darüber hinaus soll das interkulturelle Verständnis und ein Netzwerk zwischen den Museumseisenbahnen in Europa gefördert werden. In jedem Jahr gibt es einen anderen Gastgeber für den Jugendaustausch. 2018 geht es nach Schweden. Alle jungen Leute, die Mitglied einer Museumseisenbahn und zwischen 16 und 25 Jahre alt sind, können teilnehmen.